Anlässlich der Entdeckung des 3. Gesetzes der Planetenbewegung durch Johannes Kepler am 15. Mai 1618 plant das Gymnasium Gymnasium Giosuè Carducci in Bozen - http://liceocarducci-bz.gov.it die Durchführung eines vielseitigen Kepler Projekts mit folgenden Inhalten:

Dazu liegt folgender Bericht vom Liceo G. Carducci vor, den wir gerne auf der Seite des Kepler-Preises einstellen:  

Abstract
Am 15. Mai 2018 feiern wir das 400-jährige Jubiläum des harmonischen dritten Keplerschen Gesetzes. Über den deutschen Wissenschaftler Johannes Kepler und sein Werk gibt es eine unglaubliche Geschichte zu erzählen; eine Geschichte an der Grenze zwischen Philosophie und Naturwissenschaft, zwischen Zauberei und mystischer Theologie, zwischen Harmonie und Chaos.
Es handelt sich um die Geschichte eines Mannes, der es als Erster wagte, sich auf die Schultern von Riesen zu stellen, um die Dunkelheit, die seinen Verstand betrübte, zu vertreiben und um die Zukunft der Menschheit zu erleuchten. Noch von den mittelalterlichen Anschauungen erdrückt, glaubte er dennoch fest daran, zum allerersten Mal in der Geschichte - und nach der Schöpfung - die vollkommene Weltharmonie zu erkennen.
Am 15. Mai dieses Jahres möchte unser Gymnasium deshalb mit einer von Schülerinnen und Schülern gestalteten multimedialen Ausstellung an den großen Astronomen und Physiker sowie im Besonderen an sein bedeutendes 3. Gesetz der Weltharmonik erinnern.
Anlässlich dieses besonderen Jahrestages wird im Atrium unserer Schule eine Jubiläumsausstellung gezeigt, die vier Schwerpunkte haben wird. Das Leben Keplers mit seinen verschiedenen Stationen wird auf dem historischen Hintergrund des 17. Jahrhunderts in Deutschland beleuchtet, wobei ein besonderes Augenmerk auf die Religion und den Hexenprozess seiner Mutter gerichtet werden soll. Ferner wird ein Teil der Ausstellung einen Überblick über die Entwicklung der Astronomie von Pythagoras über Ptolomäus bis Fludd geben. Ein weiterer Bereich der Ausstellung wird der Musiktheorie und ihrer Entwicklung von Pythagoras bis Kepler gewidmet sein.

Keplers drei astronomisch-physikalische Gesetze und die "Harmonices mundi" stehen im Zentrum unserer Ausstellung und sollen durch Vorträge von Experten ergänzt, untermalt und bereichert werden.
Im Folgenden ist unsere Arbeit für die YouTube-Playlist unter dem Link: Kepler-Projekt Bolzano/Bozen einzusehen.

gez.
Paolo Maraner (Mathematk und Physik)
Helga Lott (Deutsch als Zweitsprache)

Plakat zum Kepler-Projekt: The Harmonic Law

Copyright © 2018 Kepler-Gesellschaft e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.